Samariterlehrer / Kursleiter

Die ersten drei Jahre bis 1969 setzt sich Franz Fux mit seinem umfangreichen Wissen für die Ausbildung der Samariter und Samariterinnen ein. Dorli Tobler, der „Doktor von Buechen“ genannt, amtet als tatkräftige und ideenreiche Samariterlehrerin von 1968 bis 1978. Ebenfalls im Jahr 1968 wird Susi Heller entsprechend ausgebildet. 16 Jahre lang findet sie immer wieder interessante Ideen für die Monatsübungen. Von 1978 bis 1984 gibt auch Rudolf Dudler sein Können mit Begeisterung weiter. Nelly Lippuner erklärte sich 1981 bereit, sich als Samariterlehrerin ausbilden zu lassen. Bis 1998 leitet sie die Übungen mit grossem Fachwissen. Nur sehr kurz amtet Hanspeter Tobler im Jahr 1989 als Samariterlehrer. Heinz Graber kann 1992 für das Amt gewonnen werden. Immer wieder bringt er neue Aspekte und Elemente in seine Übungen ein. Seit 1999 sorgt auch Daniela Schläpfer für kurzweilige und interessante Monatsübungen. Nach einem Jahr ohne Samariterlehrer begleiten uns nun seit 2011 Myrtha Cantieni und Thomas Richner unseren Verein als Samariterlehrer resp. mit der neuen Bezeichnung Technischer Leiter/Kursleiter. 2016 kommt Hans Gross als weiterer Technischer Leiter/ Kursleiter dazu.